FPZ Wirksamkeit

  • Die Kraft und Leistungsfähigkeit der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur erhöht sich in drei Monaten um durchschnittlich 30 bzw. 50 Prozent (= 1-2% pro Therapieeinheit).
  • Die Beweglichkeit von Rumpf und Halswirbelsäule vergrößert sich in allen Bewegungsebenen um im Mittel 7 bis 8 Grad.
  • 91 Prozent aller neuromuskulären Ungleichgewichte (Dysbalancen) und Asymmetrien lassen sich innerhalb von sechs Monaten beseitigen.
  • Die vorhandenen Nacken- und Rückenschmerzen verbessern sich bei 93,5 Prozent aller Patienten.
  • Die Lebensqualität steigert sich im Mittel um 22 Prozent.
  • Die Anzahl von Arztbesuchen wegen Rückenschmerzen, die Inanspruchnahme von Krankengymnastik sowie der Gebrauch von Medikamenten reduzieren jeweils deutlich mehr als 50 Prozent.

 

 

rueckenzentrum_erfurt__0006__T5I1485.jpg